makuladegeneration

Makula-Degeneration

Die Makula ist die Stelle des schärfsten Sehens im Auge. Im Rahmen von Erkrankungen, wie zum Beispiel der Rückbildung (Degeneration) oder nach Operationen, kann es zu Veränderungen kommen, die das Sehvermögen stark beeinträchtigen. Das OCT-Verfahren liefert hier sehr gute Dienste zur Früherkennung und der Verlaufskontrolle.

Häufige Erkrankungen der Makula

Zu den häufigen Erkrankungen der Makula zählen beispielsweise die Altersabhängige Makulade-Degeneration (AMD) und die diabetische Retinopathie. Weitere Erkrankungen sind Makulaforamen oder Auflagerungen auf der Netzhaut (epiretinale Gliose, Macular pucker). Einige dieser Erkrankungen verlaufen chronisch und sind ursächlich nicht heilbar, andere lassen sich dagegen sehr gut behandeln. Entscheidend für eine erfolgreiche und gezielte Behandlung ist die Früherkennung und die exakte Diagnosestellung. Das bei uns eingesetzte OCT-Verfahren stellt das dafür wichtigste nicht-invasive Verfahren dar. 

 

Anfahrtsplan zur Augenarztpraxis

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.